Die An Giang-Universität (AGU) in der Provinzhauptstadt Long Xuyen gehört zu den wichtigen Universitäten im Mekong-Delta, deren Bedeutung durch die zukünftige Anbindung an die Nationaluniversität in Saigon noch wachsen wird. Die AGU möchte sich verstärkt der Forschung widmen und organisierte am 30. und 31. August 2018 erstmals eine internationale Konferenz mit dem Thema "Human Philosophy of People in the Southern Region, Vietnam".

Der DAAD unterstützte die Konferenz als Partner finanziell und inhaltlich. Prof. Detlef Briesen von der Universität Gießen, der als vom DAAD geförderter Hochschulberater in Vietnam tätig ist, gab wichtige inhaltliche Impulse zur Durchführung der Konferenz. Mit Dr. Michael Waibel konnte ein Vietnam-Experte auf dem Gebiet der Stadtplanung als Redner gewonnen werden.

Der Studien- und Forschungsstandort Deutschland wurde den rund 150 Teilnehmern aus Thailand, Myanmar, Australien sowie natürlich Vietnam von Herrn Binh vom IC Saigon vorgestellt. Die Konferenz diente aber auch dazu, Kontakte zu Deutschland herzustellen und die Möglichkeiten von Kooperationen zu diskutieren.

Eine Exkursion mit Besuchen u.a. bei einem Floating Market auf dem Mekong sowie bei Minderheitendörfern der Khmer und Cham ergänzte die Konferenz.

Nach dem erfolgreichen Verlauf wurde beschlossen, auch im nächsten Jahr eine solche Konferenz durchzuführen, dann aber an der Partneruniversität der AGU, der Assumption-Universität in Bangkok, die mit einer großen Delegation vertreten war.