Als Katalyse wird die Änderung der Kinetik einer chemischen Reaktion mit Hilfe eines Katalysators bezeichnet. Katalysatoren wiederum tragen dazu bei die Chemikalien umwelt- und klimaschonender zu produzieren. Beispielsweise sorgt ein Katalysator in einem Fahrzeug dafür, dass der Schadstoffausstoß deutlich geringer wird oder Abwasser mit Hilfe von Katalysatoren zu Trinkwasser aufbereitet werden kann. Damit können derartige chemische Verfahren einen Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDG) leisten.

Der 2. Workshop mit dem Thema "Catalysis toward sustainable chemical industry" der vom DAAD geförderten SDG Graduate School "RoHan Catalysis" (Rostock-Hanoi) fand im Vietnamesisch-Deutschen Zentrum auf dem Campus der Hanoi University of Science & Technology (HUST) vom 17. – 21. September statt.

Mehr als 40 Doktoranden, Postdoktoranden und Wissenschaftler nahmen an dem einwöchigen Workshop teil, hauptsächlich von den kooperierenden Partnern, der HUST, der Vietnam National University of Science (VNU-HUS), der Universität Rostock (UR) und dem Rostocker Leibniz-Institut für Katalyse (LIKAT).

Der Workshop wurde von den Hochschulleitungen, Prof. Udo Kragl (UR), Dr. Le Minh Thang (HUST) und Prof. Nguyen Van Noi (VNU-HUS), sowie von AS-Leiter Stefan Hase-Bergen eröffnet. Inhaltlich befasste sich der Workshop mit Möglichkeiten der Katalyse in der Reinigung von Industrieabwässern, bei Luftverschmutzung oder bei Bio-Abfällen. An den Workshop schließt sich noch eine Exkursion mit Besuchen von der Danang-Universität und bei Firmen an.

Die RoHan Catalysis SDG Graduate School ist die einzige vom DAAD geförderte SDG Graduate School in Asien. Bisher konnten 45 Studierende und Wissenschaftler unterstützt werden, darunter 16 Doktoranden. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf der Bildung und Forschung zum Thema Katalyse als Schlüssel für ein nachhaltiges Ressourcenmanagement. Ziel ist es, die Entwicklung und Etablierung von Katalysetechnologien und -prozessen in Vietnam durch die Ausbildung qualifizierter vietnamesischer Wissenschaftler zu fördern. Klimaschutz, bezahlbare und saubere Energie, sauberes Wasser oder die Förderung von Innovationen in der Industrie sind einige der Nachhaltigkeitsziele, die die Partner von RoHan Catalysis unterstützen wollen.

Mehr Informationen:
www.rohan-sdg.com
https://sustainabledevelopment.un.org/sdgs

Bewerbungen für 2019 sind bis zum 30.09.2018 möglich:
http://rohan-sdg.com/index.php/application.html