"Aktiv für den Umweltschutz in Südostasien" war das Motto, unter dem der Wettbewerb "Green Champion for Southeast Asia" beim großen DAAD Alumnitreffen 2017 in Hanoi zum Thema "Environment and Health" ins Leben gerufen wurde. Das Ziel des Wettbewerbes war es, die Alumni in Südostasien zu einem aktiven Engagement für den Umweltschutz mit eigenen Projekten zu bewegen und so auch das Alumnitreffen selbst nachhaltig zu gestalten. Drei Projekte von Alumni aus Vietnam und Kambodscha wurden im Mai 2018 im Rahmen eines weiteren Alumnitreffens für ihr Engagement ausgezeichnet.

Die Gewinner wurden vom Auswärtigen Amt zu einer Reise zum Thema Nachhaltigkeit nach Deutschland eingeladen. Während ihres Aufenthaltes vom 07.-13. Oktober 2018 in Berlin und Potsdam besuchten die Teilnehmer unter anderem das Umweltbundesamt, die Berliner Stadtreinigung, das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) sowie das Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS). Hierbei erhielten die sechs DAAD Alumni einen spannenden Einblick in die deutsche Umweltpolitik.

Die Teilnehmer fanden ebenfalls großes Interesse an den Nachhaltigkeitsprojekten wie zum Beispiel dem Supermarkt "Original Unverpackt", in dem Lebensmittel ausnahmslos ohne Verpackung verkauft werden und dem Kulturdachgarten "Klunkerkranich", der das Konzept des urbanen Gartenbaus mit der typischen Berliner Barkultur auf dem Dach eines Shoppingcenters vereint.

Die Themenreise war für alle Beteiligten ein großer Erfolg. Dies geht vor allem aus dem positiven Feedback der Gewinner Nguyen Ngoc Minh und Nguyen Minh Phuong von der Vietnam National University (VNU) hervor. "One people can do small things, many people can do great things, and if all people act for the environment, a cleaner and healthier world will be an obvious result. We hope the DAAD Green Champions will be kept going forward, and it will become a highlight annual event of DAAD in South East Asia."