Mehr als 100 Hochschulen aus Südostasien und Deutschland nahmen am zweiten Erasmus+-Netzwerkforum des DAAD in Hanoi teil.

Das europäische Bildungsprogramm Erasmus+ bietet nicht nur Förderungen innerhalb Europas an, sondern auch mit Partnerländern fast überall in der Welt. In Südostasien und hier insbesondere in Vietnam erfreuen sich die Fördermöglichkeiten durch Erasmus+ einer besonders hohen Beliebtheit.  Das zeigte auch ein Erasmus+ Netzwerkforum, das am 16./17. Mai 2019 vom DAAD in Hanoi veranstaltet wurde.

Über 80 Hochschulen aus Südostasien und 20 Hochschulen aus Deutschland trafen sich in Hanoi, um sich über "EU-Higher Education Cooperation between Germany and South-East Asia" zu informieren. Dabei wechselten sich informative DAAD-Vorträge zu Erasmus+ Fördermöglichkeiten im Rahmen des Capacity Building und der Internationalen Credit Mobility mit Beispielen guter Praxis durch die Hochschulen ab. So berichtete beispielsweise die DAAD-Alumna Dr. Kieu Thi Thu Hong von der nordvietnamesischen Thai Nguyen University of Agriculture & Forestry von ihrem Projekt "European-Vietnamese Higher Education Network for Sustainable Forest- and Bio-Economy", das von der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde sowie von Hochschulen aus Finnland und Spanien begleitet wird und ein konkretes Resultat des 1. Erasmus+ Netzwerkforums 2016 ist. Auch DAAD-Förderangebote sowie konkrete Informationen zur Antragstellung wurden präsentiert.

Das Forum bot zudem sehr gute Möglichkeiten, Partner insbesondere für Erasmus+-Projekte zum Kapazitätsaufbau zu finden. In zwei Runden stellten zunächst die deutschen und danach asiatische Hochschulen ihre Projektideen vor, um dann in einer Art "Vernetzungs-Marktplatz" interessierte und geeignete Partner zu finden. Wie erfolgreich das war, beschrieb eine deutsche Teilnehmerin: "Ich war mit der Hoffnung nach Hanoi gekommen, hier eine gute und geeignete Partnerhochschule zu finden. Nun reise ich mit den Visitenkarten von zehn gut geeigneten Partnerhochschulen zurück."

Auch für die asiatischen Hochschulen war das Forum sehr erfolgreich verlaufen, wie eine vietnamesische Teilnehmerin beschrieb: "Ich bin glücklich, dass ich für meine Universität Informationen und Gedanken mit so vielen Hochschulpartnern aus Deutschland und Asien beim Erasmus+ Netzwerkforum austauschen konnte. Wir haben mögliche Partner für Erasmus+- und DAAD-Projekte gefunden und sind sehr zufrieden, dass wir unsere Zusammenarbeit in Lehre und Forschung nicht nur mit lokalen, sondern auch mit deutschen und asiatischen Partnern ausbauen konnten."

Im Anschluss an das Forum hatte die AS Hanoi für die deutsche Delegation noch eine deutsche Hochschulmesse organisiert. Rund 300 Interessenten an einem Studium in Deutschland sorgten dafür, das die deutschen Hochschulvertreterinnen und -vertreter einen Nachmittag lang intensiv beraten konnten.

(Stefan Hase-Bergen)