Vietnamesische Alumni haben zumeist ein sehr positives Deutschlandbild und spielen für die akademischen Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam eine überaus wichtige Rolle. Sie können deutsche Hochschulen sowohl im Marketing als auch bei Partnerschaften in und mit Vietnam sehr sinnvoll und gewinnbringend unterstützen.

“Wenn man sich ein breites Wissensfundament und die Grundlagen für eine gute Karriere schaffen möchte, ist Deutschland ein idealer Studienstandort. Studierende bekommen in Deutschland nicht nur ein umfassendes Fachwissen, sondern werden auch in ihrer Denkweise sehr gut geschult. So waren einige Erfolgsfaktoren meiner Karriere typisch deutsche Tugenden wie zielorientiertes Denken, vorausschauende Planung, Effizienz und Pünktlichkeit.”

So berichtet die DAAD-Alumna Nguyen Thi Thanh Tam in der neuen DAAD-Publikation “Alumni-Karrieren – Made in Germany” von ihrer Studienzeit in Deutschland. Frau Tam studierte von 1988 – 1996 in Leipzig und ist heute eine erfolgreiche Unternehmerin in Hanoi. In der Publikation erzählen neben ihr weitere 14 vietnamesische Alumni davon, was sie in Deutschland lernen konnten und wie sie die erworbenen Kompetenzen für ihre heutige Karriere nutzen. Ihre Studienzeit in Deutschland legte in der Regel den Grundstein für ihre erfolgreiche Karriere.

Alumni spielen in den akademischen Beziehungen zwischen Deutschland und Vietnam eine besonders wichtige Rolle. Schon in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts kamen die ersten Vietnamesinnen und Vietnamesen als Schülerinnen und Schüler in die damalige DDR. Einige hundert dieser “Moritzburger” gingen in Moritzburg und Dresden zur Schule, studierten später und arbeiteten dort.  Sie begründeten über Generationen hinweg eine enge Verbindung zwischen Vietnam und Deutschland, die bis heute anhält – erst kürzlich veranstaltete der DAAD Vietnam mit diesen rüstigen 80jährigen ein Treffen in Saigon.  Auch die Kinder und Enkelkinder der “Moritzburger” studierten und studieren oft an deutschen Hochschulen, und viele der aktuell über 160 bei der HRK registrierten Hochschulkooperationen basieren auf den engen Kontakten der vietnamesischen Alumni zu ihren deutschen Hochschulen und insbesondere zu ihren Professorinnen und Professoren.

Für viele dieser “Ehemaligen” ist Deutschland inzwischen zur zweiten Heimat geworden, wie das Ehepaar Hoang Anh Tuan (Bosch Vietnam) und Le Anh Tuyet (Goethe-Institut Saigon) bestätigt: “Wir beide studierten, wurden erwachsen und arbeiteten in Deutschland und ließen uns dort nieder. Unsere Tochter wurde dort geboren und verbrachte den Großteil ihrer Schulzeit und ihr Studium dort. Heute arbeitet sie in Deutschland, während wir beide für deutsche Firmen in Vietnam tätig sind. Die Verbindung zwischen uns und Deutschland ist eng und besonders. Deutschland ist seit Langem unsere zweite Heimat und wird für den Rest unseres Lebens ein Teil von uns sein.”

Vietnamesische Alumni leisten mit ihrer positiven Einstellung zu Deutschland einen wichtigen Beitrag für die guten Beziehungen zwischen beiden Ländern. Sie helfen nicht nur in Deutschland, Vietnam und seine Menschen besser kennenzulernen und zu verstehen, sondern sie vermitteln auch in Vietnam ein sehr positives Deutschlandbild.

Hierin liegt auch ein großes Potential für deutsche Hochschulen, das teilweise noch wenig genutzt wird: Vietnamesische Studierende und Alumni sind in der Regel sehr gerne bereit, deutsche Hochschulen bei Kontakten zu vietnamesischen Partnern zu unterstützen. Sie können sprachlich und vor allem im interkulturellen Dialog helfen, sie kennen die vietnamesische Hochschullandschaft und können entsprechend beraten, verfügen über gute Kontakte und Netzwerke und können sowohl bei der Anbahnung als auch bei der Durchführung von Partnerschaften unterstützen. Schließlich können sie für “ihre” deutsche Hochschule als Testimonials glaubwürdig Werbung bei der Rekrutierung vietnamesischer Studierender machen. Vietnamesische Studierende und Alumni können eine sehr wichtige Rolle sowohl im Marketing als auch bei Partnerschaften in und mit Vietnam spielen. Zumeist übernehmen sie eine solche Rolle gerne und mit Stolz.

Für die Arbeit des DAAD und etlicher deutscher Hochschulen in Vietnam sind “die Ehemaligen” herausragende Partner, die uns mit ihrem Wissen, ihren Kontakten und ihren Erfahrungen zur Seite stehen. Umgekehrt ist es unser Ziel, sie durch fachliche Veranstaltungsangebote, Sachmittel oder Möglichkeiten zur Vernetzung, zum Beispiel durch das Alumniportal Deutschland (www.alumniportal-deutschland.org), zu unterstützen. So profitieren die Alumni, der DAAD und auch die deutschen Hochschulen von einer guten Zusammenarbeit.

Die Publikation “Alumni-Karrieren – Made in Germany” kann unter www.daad-vietnam.vn/de/ueber-uns/downloads-publikationen heruntergeladen werden.

(Stefan Hase-Bergen, 27. Januar 2021)

Stefan Hase-Bergen
Leiter der DAAD-Außenstelle Hanoi

Ich freue mich über Ihre Fragen und Anmerkungen:
hase-bergen@daadvn.org

Um bei neuen Blogbeiträgen informiert zu werden, melden Sie sich bitte an: blog@daadvn.org

weitere Blogbeiträge