Um die Qualität in Lehre und Forschung zu erhöhen, haben sieben führende technische Universitäten in Vietnam eine Zusammenarbeit als "Group 7" beschlossen. Dabei besteht ein großes Interesse an einer Kooperation mit Partnern in Deutschland.

Sieben führende Technische Universitäten in Vietnam haben eine engere Zusammenarbeit beschlossen. Zu dieser neugegründeten Siebenergruppe gehören folgende Universitäten:

  • Hanoi University of Science & Technology (HUST, www.hust.edu.vn)
  • Ho Chi Minh University of Technology (HCMUT, Mitgliedshochschule der Vietnam National University HCMC, www.hcmut.edu.vn)
  • Danang University of Science & Technology (DUT, Mitgliedshochschule der University of Danang, www.dut.edu.vn)
  • University of Transport & Communications, Hanoi (UTC, www.utc.edu.vn)
  • Hanoi University of Mining & Geology (HUMG, www.humg.edu.vn)
  • National University of Civil Engineering, Hanoi (NUCE, www.nuce.edu.vn)
  • Thuy Loi University – University of Water Resources, Hanoi (www.tlu.edu.vn)

Auf Initiative des ehemaligen Präsidenten der HUST und heutigen Vizebildungsministers, Assoc. Prof. Dr. Hoang Minh Son, unterzeichneten die sieben Präsidenten und Rektoren eine Vereinbarung für eine umfassende und tiefgehende Zusammenarbeit.  DAAD-Alumnus Son, der elf Jahre in Dresden studiert und promoviert hatte, hatte bei seiner Initiative auch das Beispiel der TU9 im Blick.

Die Zusammenarbeit zielt vor allem auf eine Verbesserung der Qualität der Studienprogramme sowie der Forschung ab und soll die folgenden fünf Bereiche umfassen:

  1. Rekrutierung und Einschreibung von Studierenden: Austausch von Erfahrungen bei der Entwicklung selbstständiger Rekrutierungspläne und -kriterien sowie der Plan einer gegenseitigen Anerkennung von Aufnahmeprüfungen.
  2. Hochschullehrende: Austausch von Erfahrungen und Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Bachelor-Programmen, vor allem (neuer) Programme in den Ingenieurwissenschaften, die sowohl gute Berufsaussichten versprechen als auch zu einem Master-Studium oder sogar zu einer Promotion führen können. Zudem sollen Modelle für eine gemeinsame Betreuung von Studierenden entwickelt werden.
  3. Qualitätssicherung und Akkreditierung: Austausch von Erfahrungen bei der Akkreditierung durch nationale und internationale Akkreditierungsagenturen sowie Zusammenarbeit bei der Selbst-Einschätzung, der Einschätzung durch die Peer-Gruppe und der externen Begutachtung von Programmen und Institutionen.
  4. Forschung und Technologietransfer: Gemeinsame Organisation wissenschaftlicher Konferenzen; Entwicklung gemeinsamer interdisziplinärer und hochschulübergreifender Forschungsprogramme, ggf. mit internationalen Partnern mit dem Ziel den Output von Publikationen in internationalen Zeitschriften o.ä. zu erhöhen; Entwicklung insbesondere von Programmen für Innovationen und Technologietransfer sowie Gründung von Start-up-Unternehmen; Zusammenarbeit in der Anwendung digitaler Technologien in der Hochschulverwaltung, Lehre und Forschung.
  5. Marketing: Engere Zusammenarbeit in der Kommunikation und Vermarktung der Hochschulen sowie als "Group 7"; gemeinsame Marketing-Veranstaltungen

Die technischen Universitäten gelten in Vietnam als besonders wichtig für die Ausbildung der dringend benötigen hochqualifizierten Arbeitskräfte für die weitere ökonomische Entwicklung Vietnams. Die genannten Bereiche der Zusammenarbeit spielen dabei vor allem im Prozess der zunehmenden Autonomie vietnamesischer Hochschulen eine zentrale Rolle.

Die meisten vietnamesischen Universitäten hatten in den letzten Jahren vor allem ihre internationalen Kooperationen ausgebaut. Dabei hätten sie aber, so Vize-Bildungsminister Hoang Minh Son kürzlich, die wichtige Zusammenarbeit unter den nationalen Hochschulen vernachlässigt.

Die "Group 7" hat natürlich auch weiterhin ein großes Interesse an einer internationalen Zusammenarbeit, vor allem auch mit Partnern in Deutschland. Federführend und erste Kontaktadresse ist dabei die Hanoi University of Science & Technology, und hier Präsident Assoc. Prof. Dr. Huynh Quyet Thang (thang.huynhquyet@hust.edu.vn) sowie die Leiterin des External Affairs Office der HUST (und DAAD-Alumna), Dr. Phung Lan Huong (huong.phunglan@hust.edu.vn). Deutsche Hochschulen können sich bei Interesse an der "Group 7" und deren Mitgliedshochschulen gerne an beide wenden. Da es sich, wie gesagt, um führende technische Universitäten in Vietnam mit in der Regel sehr guten Studierenden und Lehrenden handelt, dürfte eine Kooperation durchaus einen Mehrwert für deutsche Partner haben.

(Stefan Hase-Bergen, 27. April 2021)

Stefan Hase-Bergen
Leiter der DAAD-Außenstelle Hanoi

Ich freue mich über Ihre Fragen und Anmerkungen:
hase-bergen@daadvn.org

Um bei neuen Blogbeiträgen informiert zu werden, melden Sie sich bitte an: blog@daadvn.org

weitere Blogbeiträge