Die Hanoi University of Science and Technology ist die führende technische Hochschule in Vietnam und hat einen starken Deutschland-Bezug. Das bietet sehr gute Chancen für eine Zusammenarbeit.

Vietnamesische Universitäten sind zum großen Teil fachlich spezialisiert und daher vergleichsweise klein. Die Hanoi University of Science and Technology (HUST) bildet hier eine Ausnahme. Zwar ist auch sie als technische Universität fachlich spezialisiert, zählt aber mit ihren über 33.000 Studierenden zu den größten Hochschulen in Vietnam. Die 1956 gegründete Universität gilt als die führende technische Hochschule im Land und hat sich auch international einen Namen gemacht, sie taucht inzwischen in den weltweiten Rankings unter den besten 1.000 Hochschulen auf.

Die Dai Hoc Bach Khoa, wie die HUST auf Vietnamesisch heißt, hat den großen Vorteil, als eine der besten Universitäten unter einer Vielzahl von Studienbewerbungen auswählen und die talentiertesten Bewerberinnen und Bewerber immatrikulieren zu können. Sie gilt auch deswegen als sehr attraktiv, da die Absolventinnen und Absolventen in der Regel sehr schnell eine gute Arbeit finden. Das liegt auch daran liegt, dass sie ihre Studienprogramme inzwischen deutlich praxisbezogener gestaltet.

Da die HUST als eine der ersten vietnamesischen Universitäten bereits 2016 die volle Autonomie erhielt, hat sie vergleichsweise große Gestaltungsspielräume in Lehre und Forschung und auch bei ihren internationalen Kooperationen. Diese Freiheiten und die Flexibilität hat die Hochschule zu einer deutlichen Qualitätssteigerung genutzt, was durch eine von der französischen Agentur HCERES vorgenommenen Systemakkreditierung unterstrichen wird.

Unter ihren 16 Schools ragen einige besonders heraus. Dazu gehören die School of Electrical Engineering, die School of Information and Communication Technology, die School of Electronics and Telecommunications, die School of Applied Mathematics and Informatics und die School of Biotechnology and Food Technology.

Die HUST zählt zudem zu den forschungsstärksten Universitäten Vietnams, was unter anderem neben den 43 Doktorandenprogrammen (plus 65 Bachelor- und 40 Masterstudiengänge) auch rund 700 Scopus- und ISI-Publikationen pro Jahr belegen, eine für Vietnam sehr hohe Zahl. Der Schwerpunkt der Forschungen liegt dabei auf einem starken Anwendungsbezug. Viele Industriekooperationen mit Unternehmen wie Siemens, SAP oder Samsung unterstützen diesen anwendungsbezogenen Forschungsansatz sehr stark. Dabei haben Forschungsbereiche wie “Data Technology and Intelligent Systems”, “Sustainable Energy and Environment”, “Advanced Materials” und “Health Sciences and Technology” für die HUST eine hohe strategische Bedeutung.

Zum Profil der HUST gehört auch ihre starke internationale Ausrichtung. Viele Studiengänge werden auf Englisch unterrichtet, was deutschen Hochschulen sehr gute Möglichkeiten bietet, ihre Studierenden zu einem Studienaufenthalt nach Hanoi an die HUST zu schicken. So studieren beispielsweise aktuell Studierende der Universität Würzburg in einem Kooperationsprogramm mit gegenseitiger Anerkennung der Credits an der School of Electronics and Telecommunications und haben sich positiv überrascht gezeigt von der hohen Qualität der Lehrangebote.

Für deutsche Hochschulen ist zudem der ausgeprägte Deutschlandbezug der HUST von großem Vorteil. Viele Alumnae und Alumni deutscher Hochschulen und des DAAD lehren und forschen an ihr und zeigen ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Partnern in Deutschland. Dieser starke Deutschlandbezug hat auch den DAAD dazu veranlasst, seine Außenstelle 2003 auf dem Campus der HUST im Vietnamesisch-Deutschen Zentrum unterzubringen.

Die HUST hat über fast alle Schools hinweg ein gleichermaßen großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten wie auch Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Bei der Wahl von Kooperationspartnern wird der Blick in erster Linie (noch) nicht auf internationale Rankings gerichtet. Stattdessen stehen praxisbezogene Studienprogramme und moderne Lehrmethoden, Studierendenaustausch in beide Richtungen, Gastaufenthalte deutscher Dozentinnen und Dozenten an der HUST und natürlich die Zusammenarbeit in der Forschung im Mittelpunkt des Interesses. Für deutsche Hochschulen bedeutet das eine exzellente Möglichkeit, mit einer erstklassigen vietnamesischen Universität, die nichtsdestotrotz noch weiteres Potential hat, eine Zusammenarbeit zu beidseitigem Nutzen einzugehen. Sie finden weitere Informationen zur HUST unter www.hust.edu.vn. Bei der Kontaktaufnahme können wir Ihnen gerne behilflich sein, schreiben Sie uns.

Am 1. Februar beginnt in Vietnam das Jahr des Tigers, die erste Februarwoche steht ganz im Zeichen des vietnamesischen Neujahrsfestes Tet. Ich wünsche Ihnen daher ein gutes Jahr des Tigers, der für Mut, Kraft, Energie und Selbstbewusstsein steht.

(Stefan Hase-Bergen, 27. Januar 2022)

Stefan Hase-Bergen
Leiter der DAAD-Außenstelle Hanoi

Ich freue mich über Ihre Fragen und Anmerkungen:
hase-bergen@daadvn.org

Um bei neuen Blogbeiträgen informiert zu werden, melden Sie sich bitte an: blog@daadvn.org

weitere Blogbeiträge