Inhalt

The Implementation of Internationalisation of Higher Education in Germany and Vietnam

© DAAD Vietnam

Zusammenfassung der Ergebnisse des DAAD-HUST Workshops zu “The Implementation of Internationalisation of Higher Education in Germany and Vietnam”, 1. und 2. Dezember 2022 Danang.

Der DAAD führte zusammen mit der Hanoi University of Science and Technology (HUST) einen Workshop am 1. und 2. Dezember zum Thema “The Implementation of Internationalisation of H.E. in Germany and Vietnam” durch. Während der acht Präsentationen und in den Arbeitsgruppen diskutierten die 90 Teilnehmenden von 50 Universitäten in Vietnam, Laos und Deutschland das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und erarbeiteten einige wichtige Ergebnisse, die im Folgenden zusammengefasst werden:

  • Ausreichende personelle und finanzielle Ressourcen insbesondere bei den International Offices sind entscheidend für eine immer umfänglichere Internationalisierung der Hochschulen in allen ihren Dimensionen, beginnend mit dem Austausch von Studierenden und Lehrenden (inbound und outbound) über den Aufbau von Hochschulkooperationen und die internationale Forschungszusammenarbeit bis hin zu Themen wie Internationalisation@home, internationales Hochschulmarketing oder Transnationale Bildung. Je umfassender eine Hochschule sich internationalisiert, desto mehr Ressourcen müssen zur Verfügung gestellt werden. Andernfalls können angestrebte Ziele nicht erreicht werden.
  • Kommunikation: Eine gute, zügige und informative Kommunikation ist wesentlich, um sowohl innerhalb einer Hochschule das Thema “Internationalisierung” zielführend zu platzieren als auch in der Zusammenarbeit mit externen Partnern. So erwarten Partner z.B. schnelle Antworten auf Anfragen, selbst wenn man zunächst noch keine konkrete Antwort geben kann. Aber eine kontinuierliche Kommunikation schafft Vertrauen.
  • Gegenseitiges Vertrauen ist von einer sehr großen Bedeutung, um v.a. mit Partnern aus anderen Ländern und Kulturen zusammenzuarbeiten. Die kulturellen Unterschiede wie auch die Unterschiede in Arbeitsprozessen, administrativen Verfahren oder in der Kommunikation können durch gegenseitiges Vertrauen viel leichter überwunden werden. Vertrauen gewinnt man durch eine gute und regelmäßige Kommunikation, durch Verlässlichkeit, durch persönliches Kennenlernen und durch gegenseitiges Verständnis.
  • Motivation, v.a. in den Fakultäten: Internationale Zusammenarbeit in Lehre und Forschung wird in den Fakultäten betrieben, die International Offices fungieren “nur” als unterstützende Serviceeinrichtungen. Die Motivation der Lehrenden und Forschenden in den Fakultäten für Internationalisierung und ihr Engagement sind dringend erforderlich, um Lehre und Forschung an den Hochschulen international zu gestalten. Diese Motivation wird v.a. durch einen persönlichen wie auch institutionellen Mehrwert einer internationalen Zusammenarbeit erreicht. Die International Offices können entsprechende Ideen und Vorschläge unterstützen sowie auch eigene Ideen und Vorschläge durch eine gute interne Kommunikation einbringen.
  • 80/20-Regel: Ein Teil der Lehrenden und Forschenden hat kaum Interesse an einer Internationalisierung. Diese Gruppe von vielleicht 20 Prozent zu überzeugen versuchen, wäre mit enorm viel Aufwand verbunden und dennoch nicht erfolgversprechend. Daher sollte man sich auf diejenigen konzentrieren, die offen für eine internationale Zusammenarbeit sind.
  • Die Hochschul- und Fakultätsleitungen sollten immer mit eingebunden werden, da ihre Unterstützung unbedingt erforderlich ist für Internationalisierungsmaßnahmen. Hat man ihre Unterstützung, können Projekte oft viel einfacher umgesetzt werden.
  • Die Qualität in Lehre und Forschung ist wesentlich für eine nachhaltige Zusammenarbeit mit internationalen Partnern. Qualitätssicherungsmaßnahmen und Akkreditierungen sind Voraussetzungen, um Partner zu gewinnen und mit ihnen langfristig zu kooperieren.
  • Englische Sprachkenntnisse sind eine weitere Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Internationalisierung von Hochschulen. Das betrifft insbesondere die Lehrenden, Forschenden und Studierenden, wenn sie an internationalen Hochschulen studieren oder mit ausländischen Partnern kooperieren wollen. Insbesondere an Hochschulen außerhalb der vietnamesischen Metropolen führt das zu großen Herausforderungen, da dort die Möglichkeiten, Englisch gut zu lernen, teilweise sehr eingeschränkt sind.
  • Key Performance Indicators (KPL) können und sollten als wichtiges Instrument eingesetzt werden, um den Erfolg von Internationalisierungsmaßnahmen bewerten zu können. Denn Internationalisierung ist kein Selbstzweck, sondern dient v.a. der Qualitätsverbesserung in Lehre und Forschung.
  • Erwartungsmanagement für Inbound mobility: Internationale Studierende, die an eine vietnamesische Hochschule kommen, sollten gut auf ihren Studienaufenthalt vorbereitet werden. Die Erwartungen sollten realistisch eingeschätzt werden, damit es zu keinen Enttäuschungen und damit zu einer schlechten Bewertung des Aufenthaltes kommt. Dabei sollten die unterschiedlichen Motivationen für einen Studienaufenthalt in Vietnam berücksichtigt werden: Während Studierende aus den Nachbarländern (v.a. Kambodscha und Laos) bessere Studienmöglichkeiten in Vietnam als zu Hause erwarten, verbinden Studierende aus hochentwickelten Ländern v.a. eine interkulturelle Erfahrung mit einem Studienaufenthalt in Vietnam, wobei Credits im Heimatland anerkannt werden müssen, damit es zu keinem Zeitverlust im Studium kommt.
  • Schließlich: Internationalisierung ist ein “Muss” für die gesamte Institution Hochschule und eine Querschnittsaufgabe durch alle Bereiche einer Hochschule.

Anzeigen deutscher Hochschulen

Kick-start your future career in Financial Management at Coburg Univer...

If you are interested in management and finance our premium MBA program Financial Management could be just right for you! The program features an optional Dual Degree from UniSC Australia and a Bloomb...

Mehr

HFU – The time of your life

Located in the heart of the Black Forest - experience freedom in every breath - join our international community!

Mehr

Earn an LL.M. International Finance degree at the Institute for Law an...

Scholarships available! Degree conferred by Goethe University Frankfurt. For graduates from Asia holding a first degree in law, business or economics. One-year program conducted in English. Apply now...

Mehr

Be part of the transition to the future shape of energy

Join our English-taught Bachelor of Science in Energy Systems Engineering and Management!

Mehr

MBA International Business Consulting at Offenburg University (Black F...

MBA IBC (Black Forest Business School) – Prepared for Leadership Upgrade your career with an English-taught MBA degree of Offenburg University! Your gateway to a qualified job in Germany and around...

Mehr

Food Quality and Safety (M.Sc.)

Your master’s degree for a better world! Be a part of our international master’s programme at the Faculty of Life Sciences: Food, Nutrition and Health and apply now!

Mehr

Transform tomorrow: Advance your tech skills for a sustainable world

Study in the center of Germany: Bachelor and master programs designed for real-world impact.

Mehr

RheinMain University of Applied Sciences-From Here to Career

Explore practice-oriented programs at Hochschule RheinMain. Shape your future and launch your career in Germany’s economic hub.

Mehr
1/8

Kontakt

Screenshot der Landkarte mit Markierung des DAAD-Standorts