Antike Pagoden in Bagan.

ကြိုဆိုပါတယ် – Welcome – မင်္ဂလာပါ

In Myanmar unterstützt der DAAD bisher vor allem den Reformprozess des Hochschulsystems. Seit dem Militärputsch am 1. Februar 2021 jedoch sind die Handlungsmöglichkeiten des DAAD und auch der deutschen Hochschulen in Myanmar stark eingeschränkt. Der DAAD möchte aber die akademische Zusammenarbeit mit den Hochschulen in Myanmar wie schon früher fortsetzen und die Kontakte zu seinen Partnern vor Ort aufrechterhalten, soweit das möglich ist.

Die aktuellen Anzeichen nach dem Putsch deuten darauf hin, dass der Reformprozess der Hochschulen in Myanmar nicht fortgeführt werden kann und die Hochschulen wieder wie früher unter strikter Kontrolle des Militärs und der Behörden stehen werden. Aktuell sind die Hochschulen, auch wegen der Corona-Pandemie, weitgehend geschlossen.

Der DAAD bietet dennoch auch weiterhin in Myanmar seine Stipendienprogramme vor allem für die Qualifizierung von Hochschullehrernachwuchs und von akademisch ausgebildeten Fach- und Führungskräften aus der Praxis an. Auch die bisher in Myanmar sehr nachgefragten Weiterbildungsmöglichkeiten für Hochschulmanagerinnen und -manager im DIES-Programm wird der DAAD weiter anbieten.

Mehr und mehr deutsche Hochschulen waren zuletzt auf auf Myanmar aufmerksam geworden und haben Kooperationen mit Partnerhochschulen vereinbart. Der DAAD hat das u.a. durch eine Fact Finding Mission deutscher Hochschulen nach Myanmar 2018 unterstützt. Etliche Kooperationen werden vom DAAD durch seine Partnerschaftsprogramme gefördert.

Von 2018 bis 2020 förderte der DAAD eine Langzeitdozentur an der Yangon University of Education im Bereich Erziehungswissenschaften.

Alumni deutscher Hochschulen in Myanmar

In Myanmar gibt es ungefähr 700 Alumni deutscher Hochschulen, die bis zum Militärputsch erfolgreich in Wissenschaft, aber auch in Wirtschaft und Politik tätig waren. Sie sind geeignete Ansprechpartner für alle, die an Studium und Forschung in Deutschland interessiert sind. Die Alumni haben sich in der “German Alumni Association Myanmar (GAAM)” zusammengeschlossen. Die GAAM führte bisher jährlich mit Unterstützung des DAAD ein fachbezogenes Alumni-Seminar durch.

Kontakt

Dr. Win Maung (Vorsitzender der GAAM)
No. 15, Inya Road
Kamayut Township
Yangon

Tel.: 095-003162 oder 095-1-527532
E-Mail: winmaung.emcgmail.com

Partner in Myanmar

Wichtige Partner des DAAD vor Ort sind das Goethe-Institut und die Deutsche Botschaft in Yangon.

Weitere Informationen

Deutsch lernen in Myanmar